APM

Was bedeutet der Begriff APM? 

Die AKUPUNKT-MASSAGE  n. Penzel ist eine Massageart, die nach dem Grundgedanken der chinesischen Akupunkturlehre wirkt, d.h. über nervös-reflektorische Wege und segmentale Regulationsmechanismen . Es ist aber keine Massage, die mit den Händen durchgeführt wird, sondern mit einem Stäbchen ähnlich einem Kuli. Durch die APM können wir viele Beschwerden und Krankheitsbilder positiv beinflussen, die durch funktionelle Störungen im Körper verursacht werde. Dabei muss man ganz klar sagen, da “wo etwas kaputt/ zerstört” ist, kann die APM auch keine vollständige Ausheilung erreichen. D.h. zum Beispiel bei einem Bandscheibenvorfall kann die APM die BS auch nicht wieder an ihre ursprüngliche Position bringen, aber man kann Beschwerden/ Schmerzen lindern oder sogar beseitigen – also ist auch hierfür die APM die Therapie der Wahl!

Wie ist die Wirkung der APM zu erklären?

Unsere hier gebräuchliche Medizin, also die westliche Medizin, kennt den Menschen sehr genau. Sie weiß ganz genau, wie unser Körper d.h. Organe, Gewebe und verschiedene Steuerungsmechanismen funktionieren und die westliche Therapie wendet sich mit ihren Medikamenten an jedes einzelne Organ oder Steuerungsmechanismus. Manchmal ist es jedoch so, dass es Situationen gibt, in denen all das nichts mehr hilft! Und dann bekommt man als Patient zu hören “damit müssen sie wohl leben!”.

Dann sollte man daran denken, dass es neben den uns hier im Westen bekannten Körpersystemen noch etwas gibt, über das ihre Beschwerden eventuell beinflusst werden können, nämlich dem Meridiansystem oder auch Energiekreislauf! Es gibt 12 Meridiane, die über unserem gesamten Körper angeordnet sind, von Kopf bis Fuß und vorne und hinten!

Der wissenschaftliche Beweis für die Existenz der Meridiane ist im Jahre 1985 im Pariser Neckar-Krankenhaus erbracht worden und dadurch kann man den Energiekreislauf für Therapiezwecke verwenden und genau das tut die APM.

Wie wirkt denn nun die APM?

Die APM therapiert den Energiekreislauf über das stimulieren der Meridiane. Also die Meridiane sind die Leitungsbahnen für den Energiekreislauf. Und der Energiekreislauf ist nach Auffassung der Asiaten das Steuerungssystem, das allen anderen Körpersystemen übergeordnet ist, d.h. funktioniert das Meridiansystem nicht richtig, kommt es auch zu Störungen in den anderen Systemen.

Aber warum kommt es dann zu Schmerzen? Beschwerden/ Krankheiten bestehen u.a. deswegen da bestimmte Körperregionen mit zu viel oder zu wenig Energie versorgt werden oder die Energie fließt nicht richtig in den Meridianen. Da dem Körper nur eine bestimmte Energiemenge zur Verfügung steht, müssen, wenn einige Stellen zu viel Energie abbgekommen, andere Stellen zu wenig aufweisen. Man kann auch sagen: “Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fließender Energie”.

Wenn Sie dieses Video ansehen, verlassen Sie unsere Webseite und gehen auf YouTube. Damit gelten die Datenschutzbestimmungen von YouTube. Diese finden Sie hier.

Warum kommt es zu ungleichen Energieverteilungen im Körper?

Oft liegt die Ursache in der Wirbelsäule oder/ und an den Narben. D.h. zum Beispiel wenn eine Narbe stört, kann die Energie in den Meridianen nicht richtig fließen. Vergleichbar mit einem Gartenschlauch = Meridian und die Narbe = man steht darauf! Das heißt zu jeder APM-Behandlung gehört eine gründliche Wirbelsäulen-Therapie und wenn nötig eine Entstörung der Narbe!

Bringen Sie Ihren Energiekreislauf in Schwung. Sprechen Sie mich an, für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.